Am vergangenen Samstag war unser Team zu Gast bei Tabellenführer der Kreisoberliga. Ohne Respekt vor dem Tabellenplatz ging unser Team zur Sache und versuchte dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Mit einer Mischung zwischen kurzen und langen Pässen wurde das Mittelfeld ausgespielt und so war es nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fiel.
T. Böhmert war es dann der mit einem satten flachen Schuss das 1:0 erzielte. Geschockt von Auftreten der Eintracht dem pressing und frühen Stören konnte der Gegner nur durch einen Standard wieder zurück finden. Ein Freistoß war es dann schließlich auch der in der 19. Minute der den Ausgleich wieder herstellte. Nun war es ein ausgeglichenes Spiel und mit einem 1:1 ging es dann in die Kabinen.

Nach dem wieder Anpfiff bot sich das gleiche Bild. Unser Team ließ kaum Chancen zu, warf sich in jeden Zweikampf und gab keinen Ball verloren. Eine Tugend die unser Team in den letzten Jahren ausgezeichnet hat und zu einer Einheit verschmelzen lassen ließ. Mit dem absoluten Willen war es P. Wischnat der unser Team wieder in Führung schoss. Getrieben von der Führung wollte unser Team nun endgültig den Sack zumachen. Und so kam es das Dabel einen Konter sauber zu Ende spielte und den Ausgleich wieder herstellte und nun ihrerseits das Spiel für sich entscheiden wollte. Noch geschockt vom Ausgleich legte der Gegner nach und ging mit 3:2 in Führung. Unser Team versuchte mit aller Macht noch den verdienten Ausgleich zu erzielen und wurde wieder kalt erwischt. Am Ende stand ein 4:2 auf der Anzeigetafel, was aber nicht das Spiel widerspiegelt
Fazit aus dem Spiel lautet, dass man mit der Einstellung und dem Willen, jedem Gegner in der Kreisoberliga Paroli bieten kann.