Am vergangenen Sonntag konnten unsere Eintracht im Heimspiel gegen den VfB Goldenstädt wichtige 3 Punkte mitnehmen. Dabei stand dem Trainer so gut wie der gesamte Kader für die Startelf zur Verfügung. Nachdem es pünktlich zum Anstoß anfing zu regnen, versuchten beide Teams ihre Taktik umzusetzen. Dies gelang den Gästen in der ersten Hälfte des Spiels besser als und so führte eine Unstimmigkeit unserer Hintermannschaft zum frühen 1:0 Rückstand. In dieser Zeit konnten die Vorgaben nicht umgesetzt werden und so musste deutlich mehr für das Spiel getan werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der Ausgleich durch ein wunderschönes Kopfballtor von P. Wischnat nach einer sauber hereingebrachten Flanke von C. Schmidt.

Beide Mannschaften kamen motiviert aus der Pause um eine Entscheidung des umkämpften Spiels herbeizuführen. Unglücklicherweise zeigte der Unparteiische dann auf den Elfmeterpunkt, nachdem unser Verteidiger versuchte den Ball im Sechszehner ohne Foulspiel  zu klären. Den Strafstoß nutzte Goldenstädt, um abermals in Führung zu gehen. Anschließend wollten wir das Spiel endgültig in unsere Hände nehmen, um dieses Spiel zu gewinnen. So war es der Mannschaftskapitän J. Wickborn der nach einem Sololauf durch 4 Gegenspieler zum 2:2 einschob. Und auch das 3:2 eine Minute später geht auf das Konto des Spielführers. Das Spiel war danach weiter umkämpft, bis Zehn Minuten vor Schluss, als C. Schmidt seine Qualität vor dem Tor zeigte und zum 4:2, nach Vorarbeit von T. Böhmert, einschob.

An diesem Spieltag konnte das Trainerteam auf insgesamt 8 Auswechselspieler setzten, so viele wie in dieser Saison noch nie. Neuzugang M. Lange  gab an diesem Spieltag sein Eintracht-Debüt und spielte 90 Minuten.

Startelf: Hinrichs, P. Wischnat, S. Hinzmann (C. Holter), M. Lange, B. Heiden (B. Kurbasic), B. Berner, N. Hein, S. Ehlert, M. Poltz (T. Böhmert), C. Schmidt, A. Fehlandt

Bank: Trelewska, N. Hein, H. Schmidt, M. Rösler und P. Lemke