Am 25. Spieltag war unsere Eintracht zu Gast beim SV Sukow. Einigen wird die Aufregung nach dem Hinspiel noch gut im Gedächtnis sein. Ebenso überraschend wie erfreulich war die Entschuldigung des Autors des damaligen Artikels, Steffen Klatt, bei unserer Mannschaft vor dem Spielbeginn. Die Entschuldigung wurde selbstverständlich angenommen, änderte aber nichts an der Einstellung unserer Mannschaft dieses Spiel gewinnen zu wollen.

Die Anfangsphase des Spiels war ausgeglichen, beide Mannschaften kamen zu Chancen, jedoch war es unsere Eintracht, die nach einer Ecke die Unordnung in der Sukower Mannschaft nutzte. Kapitän S. Bornhöft markierte seinen ersten Saisontreffer.

Mit der Führung im Rücken wurde das Spiel der Eintrachtler sicherer und es folgte der zweite Treffer, nur wenige Minuten später durch A. Fehlandt. Allerdings war der Treffer nur durch die starke Mithilfe des gegnerischen Torwarts möglich, der den Ball ins eigene Tor bugsierte.

Die Freude über das 2:0 währte nur kurz, da der darauf folgende Angriff des SV Sukow erfolgreich abgeschlossen wurde. Dieser Gegentreffer brachte unsere Mannschaft ein wenig aus dem Konzept und die Heimmannschaft bekam Oberwasser. Dennoch konnte ein weiterer Gegentreffer mit vereinten Kräften verhindert werden. Zum Ende der 1.HZ wurde die Eintracht wieder stärker und belohnte sich durch ein Tor von P. Wischnat mit dem 3:1, was auch der Halbzeitstand war.

Nach der Pause war der SV Sukow bestrebt den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte aber an unserem Schlussmann oder am eigenen Unvermögen den Ball ins Tor zu bekommen. So war es unsere Elf, die durch Konter immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen konnte. In der 59. Minute erzielte erneut P. Wischnat, nach schöner und selbstloser Vorarbeit von J. Wickborn, das 4:1. In der 76. Minute trug sich der Vorlagengeber des Tages noch selber in die Torschützenliste ein, J. Wickborn zum 5:1 Endstand.

Durch diesen verdienten Sieg wurde der 5. Tabellenplatz eingenommen und kann mit einem Derbysieg über die SG Lulu/Grabow auf jeden Fall gehalten werden.

Aufstellung:

Hinrichs, S. Ehlert, A. Fehlandt (P. Lemke), C. Maschke, B. Heiden (N. Trelewska), B. Kurbasic, T. Böhmert, S. Bornhöft, J. Wickborn, P. Wischnat, C. Holter (N. Hein)

Tore:

1:0 S. Bornhöft; 2:0 A. Fehlandt, (2:1 S. Klatt), 3:1, 4:1 P. Wischnat, 5:1 J. Wickborn