Eine geschlossene Mannschaftsleistung. So lautet das Fazit aus dem Spiel.

 

Von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen, die unser Team gnadenlos ausnutztet. Bereits in der 5. Spielminute war es J. Wickborn der das Team in Führung brachte. In der 15. und 17. wurde die Führung durch T. Böhmert ausgebaut. Durch sein drittes Tor in der 45. Minute, markiert T. Böhmert einen Hattrick und die Vorentscheidung.

 

Nach der Halbzeit brauchte unser Team etwas Zeit um wieder in den Spielrhythmus zukommen. In der 55. Minute schlug P. Wischnat zu und markierte das 5:0. Nach 60. Minuten war das Spiel von T. Böhmert und unseren Kapitän S. Bornhöft beendet. Es kamen A. Fehlandt und M. Rößler. Sie fügten sich nahtlos ein, sowie auch der dritte Wechsel N. Hein für S. Ehlers. Aber der Torhunger war aber noch nicht gestillt. Es wurden zwar noch eigene Chancen liegen gelassen aber J. Wickborn und P. Wischnat legten jeweils noch nach. Am Ende stand das Ergebnis von 8:0 fest und war auch nicht zu hoch.

 

Nun heißte es sich kurz freuen, das Positive aus dem Spiel mitzunehmen und auf das nächste Spiel vorzubereiten. Denn noch ist nichts erreicht und es kommen noch schwere Spiel und Gegner.

 

Hinrichs, S. Hinzmann, C. Maschke, S. Bornhöft (A. Fehlandt ), B. Heiden, B. Kurbasic, B. Berner, J.Wickborn, P. Wischnat, S. Ehlers (M. Rößler), T. Böhmert (N. Hein)