Ein Spiel mit Höhen und Tiefen und einen verdienten Sieg für unser Team.

 

Hoch Konzentriert führten beide Mannschaften hier Angriffe vor, die aber durch die gut organisierte defensive beider Mannschaften wenige Torchancen zuließen. In der 25. Minuten endete das Spiel von S. Ehlers, durch einen sehr hart geführten Zweikampf um den Ball. Die Verletzung an der Wade war so schwer, dass Steven ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das Spiel war für mehrere Minuten unterbrochen. Sofort zum Wiederanpfiff kam C. Schmidt ins Spiel und stand mit seinem ersten Ballkontakt gleich im Mittelpunkt des Spiels. Schön freigespielt, nutze er die Unordnung in der Plater Abwehr und schoss uns in Führung. Nur eine Minuten nach dem 1:0 war Christian wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0.

Plate war zwar kurz geschockt, nutzte aber in der 35.Minute eine Lücke in der Eintracht Defensive zum Anschlusstreffer.

Der Teamgeist und das wiedergewonnene Selbstbewusstsein der letzten Spiele, trieb unser Team weiter nach vorne. So war es B. Heiden, der nach einem schönen Eckball per Kopf zum 3:1 Halbzeitstand traf.

Nach der Halbzeit wurden weitere Torchancen leider vergeben und auch die Möglichkeit des Spiel vorab zu entscheiden. Beide Teams schenkten sich nichts. So wurde ein versuchter Konter abgefangen und endete im 3:2 für Plate.

Nun war es ein Spiel auf Messers Schneide und einem doch am Ende verdienten Sieger. Ein geschlossenes Team gewinnt und die Punkte bleiben in Ludwigslust.

 Hinrichs, S. Hinzmann, C. Maschke, M. Klinger, M, Rößler (A. Fehland), B. Heiden, B. Kurbasic, S. Ehlers (C. Schmidt), J. Wickborn, S. Bornhöft, T. Böhmert, C. Schmidt (N. Hein)