Nach der zuletzt sehr desolaten Vorstellung der Männermannschaft, können wir zufrieden auf die letzten beiden Spieltage zurückblicken. Bereits im Auswärtsspiel beim Tabellenführer Wittenburg krempelte Trainer Dirk Kaatz nahezu die komplette Mannschaftsaufstellung um, wodurch viele Spieler auf neuen Positionen Akzente setzen konnten. Trotz der 3:0-Niederlage konnte man dieses Spiel als Erfolg ansehen, da unser Team dem Gegner zu jeder Zeit Paroli bieten konnte und durch Kampfeswille sowie Einsatz wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte.

Am vergangenen Sonntag galt es, dieses Engagement im Heimspiel gegen die Spielvereinigung Vellahn abermals unter Beweis stellen. Mit gleicher taktischer Ausrichtung und nur wenigen personellen Veränderungen gegenüber dem Wittenburg-Spiel, ging es bei bestem Herbstwetter ins Spiel. In der fairen Partie begegneten sich beide Mannschaft über die gesamte Dauer auf Augenhöhe. Unsere Defensive konnte sich dabei gut auf das Spiel des Gegners einstellen, wodurch wir besonders in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile bekamen und uns Torchancen erspielten. Nachdem der eingewechselte C. Schmidt(80.) dann den Führungstreffer für unsere Eintracht erzielte, wollten wir den Dreier möglichst über die Zeit bringen. Vellahn gelang dann jedoch der Ausgleich nach einer Standardsituation(85.). Nach kurzer Schock-Phase spielten wir jedoch weiter unseren Fußball und belohnten uns in der Nachspielzeit mit dem 2-1 Siegtreffer durch J. Wickborn (90.).

Wir möchten hier auch einen großen Dank an unsere Fans richten, die trotz einer desolaten Hinrunde an uns glauben und uns immer zahlreich unterstützen.