Am vergangenen Samstag fand das Pokalspiel in der 2. Runde des Lübzer Pils Cup gegen den SV Borussia Bresegard-Moraas statt. Beide Mannschaften versuchten in der ersten Hälfte mit unterschiedlichen Methoden zum Torerfolg zu kommen, während Bresegard mit langen Bällen agierte, versuchte unsere Mannschaft das gegnerische Mittelfeld mit flachen Kurzpässen zu überwinden. Im Vergleich zu den ersten beiden Saisonspielen war auch eine Steigerung zu erkennen, trotzdem blieb ein Torerfolg auf beiden Seiten aus und es ging Torlos in die Pause.

Die Pause tat unserem Spiel diesmal keinen Abbruch und die ersten beiden Chancen konnten genutzt werden. (M. Lange in der 46. und B. Heiden in der 48. Minute). Bresegard erholte sich nach diesem Doppelschlag langsam und nahm nun folgerichtig das Spiel in die Hand.

Aber außer einer deutlichen Feldüberlegenheit und einigen Halbchancen sollte aus den Angriffsbemühungen nichts entstehen.

Da Eintracht die Kontermöglichkeiten zu diesem Zeitpunkt nicht ausspielen konnte, sollte es bis zur 80. Minute dauern bis J. Wickborn auf 3:0 erhöhte und das Spiel somit entschieden war. Den 4:0 Endstand markierte der kurz zuvor eingewechselte N. Hein.