Unsere C-Junioren traten am Samstag (8.10.) zur ersten Pokalrunde bei der bereits aus der Liga bekannten SG Sternberg/Brüel an. Wie schon so oft in der Vergangenheit sorgten unsere Jungs mal wieder für Spannung. Von Anfang an das Spiel bestimmend nutzen sie ihre Chancen nicht und gerieten durch Nachlässigkeiten durch Tore der Gastgeber in der 11., 15. und 16. Minute mit 0:3 in Rückstand. Mit einem Spielstand von 4:1 für Sternberg ging es dann in die Pause. Dort gab es eine ebenso laute wie klare Ansprache der Trainer. Tenor war, sich wieder auf das eigene Können zu konzentrieren und wirkungsvollen Fußball zu spielen. Dies zeigte Wirkung, so dass die Eintrachtler wieder sehenswerten Fußball spielten und auch ihre Chancen aus Standardsituationen sowie aus dem Spiel heraus besser nutzten. So konnten Sie innerhalb von 6 Minuten (42., 45. und 47. Minute) den verdienten Ausgleich zum 4:4 erzielen. Der Team- und Kampfgeist der Mannschaft wurde dann in der 58. Spielminute mit dem 4:5 Siegtreffer belohnt. Da war die Erleichterung und Freude bei Spielern, Trainern und Eltern groß.

 

Unsere D-Junioren waren am Sonntag (9.10.) zu Gast bei der SG Grabow/Balow. Bei widrigem Wetter war auch hier das Ziel der Einzug in die nächste Pokalrunde. Und das war den Jungs von Anfang anzumerken. Sie machten von der ersten Minute an Druck und ließen nach hinten nicht sehr viel zu. Wie auch schon am letzten Wochenende konnten die Zuschauer einige sehr schön erspielte Chancen sehen. So ließ auch das erste Tor (6. Minute) nicht lange auf sich warten. Wie auch beim zweiten Tor der Eintracht wurde die Verteidigung des Gegners überspielt und der Ball klar im Netz versenkt. Das 3:0 für uns fiel dann durch einen gut platzierten Schuss aus dem Mittelfeld. Mit einem 4:0 Zwischenstand ging es dann in die Pause ins Trockene. Nach dem Wiederanpfiff waren unsere Jungs dann wohl gedanklich noch in der warmen Kabine, so dass der Gegner besser ins Spiel kam. Die Eintracht ließ sich überlaufen und kassierte den 1:4 Anschlusstreffer. Durch diesen kleinen Schock wieder wach, gab es aber postwendend die nächste Tormöglichkeit für uns, die auch zum 1:5 verwandelt wurde. Das 1:6 in der 59. Spielminute markierte dann den verdienten Sieg der Eintracht.

 

Auch unsere Herren-Mannschaft der Eintracht Ludwigslust hat diesen Sonntag die nächste Pokalrunde durch einen 5:3 Sieg gegen den Lübzer SV III erreicht.

 

So kann die Saison weitergehen !!!