Am Samstag reisten wir zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten FSV Leezen nach Ventschow. Vor Ort mussten wir feststellen, dass der Rasen nicht im besten Zustand war und wir Schwierigkeiten bekommen werden unser gewohntes Spiel zu zeigen. Nach Anpfiff der Partie wurde schnell deutlich, dass der abstiegsgefährdete Gegner alles versuchen wird um die 3 Punkte nicht kampflos herzuschenken. So wurde es ein umkämpftes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter stellte von Anfang an klar, dass er jegliches gefährliche Spiel mit gelben Karten ahnden würde und blieb seiner Linie auch dahingehend treu. Das erste Tor des Nachmittags ging dann allerdings auf das Konto der Heimmannschaft. Nachdem der Ball im Mittelfeld nicht konsequent genug erobern konnten und der Gegner nicht in seinem Spielaufbau entscheidend genug gestört wurde, konnte dieser aus rund 16 Metern den Ball direkt im Tor unterbringen. Nach diesem Rückstand mussten unser Team aktiver werden und waren auch über weite Strecken die bessere Mannschaft. So dauerte es auch nicht lange und P. Wischnat konnte nach Hereingabe von J. Wickborn direkt zum 1:1 Ausgleich einnetzen. Angesichts der Unordnung, die teilweise in unserem Mittelfeld herrschte ein glücklicher Spielstand, der auch bis zum Halbzeitpfiff bestand hatte.

Nach dem Seitenwechsel wurde unser Aufbauspiel dann sicherer und so wurden diverse Torchancen erarbeiten. Nur wenige Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt bis P. Wischnat zu seinem zweiten Treffer des Tages, nach erneuter Vorbereitung von J. Wickborn, kam. Im weiteren Verlauf des Spiels versuchte Leezen alles, um noch einmal zum Ausgleich zu kommen. Auch die Vielzahl von Freistößen des Gegners führte aufgrund unserer Defensivarbeit nicht mehr zu einem Torerfolg.

Durch diesen 2:1-Sieg können wir weiter Boden auf die Abstiegsränge gut machen. Allerdings müssen wir am nächsten Wochenende gegen die Reserve des Hagenower SV eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen, um auch dort als Sieger vom Platz zu gehen.

Aufstellung: S .Hinrichs, P. Wischnat, C. Holter (M. Rösler), M. Lange, B. Kurbasic, B. Berner , S. Ehlert, T. Böhmert, S. Bornhöft, J. Wickborn, C. Maschke (N. Trelewska)